Grußworte von Gründungsmitgliedern und Partnern anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von Worldskills Germany

Am 29.03.2006 wurde der WorldSkills Germany e. V. (zunächst als Skills Germany e. V.) von engagierten Unternehmen und Verbänden aus Industrie, Handwerk und dem Dienstleistungsbereich gegründet.

Gründungsmitglieder und Partner haben WorldSkills Germany aus diesem Anlass Grußworte gesendet, um gemeinsam mit uns 15 Jahre WorldSkills Germany zu feiern.

Wir danken allen unseren Mitgliedern, Partnern und Unterstützern für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr wichtiges Engagement für WorldSkills Germany und seine Anliegen.

Videobotschaft Zentralverband Deutsches Baugewerbe

Videobotschaft Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

 

Videobotschaft unseres Presenterpartners CWS Workwear

 

ABB Training Center GmbH & Co. KG

Marcus Braunert, Geschäftsführer ABB Training Center GmbH & Co. KG (Foto: ABB)

Im Namen der ABB Training Center GmbH & Co. KG möchte ich der WorldSkills Germany e. V. herzlich zum Jubiläum gratulieren! Als Gründungsmitglied haben wir die positive Entwicklung Ihrer Organisation über die vergangenen 15 Jahre intensiv verfolgt und begleitet. Es ist beeindruckend zu sehen, wie die WorldSkills Germany in dieser Zeit durch die Durchführung unzähliger nationaler und internationaler Wettbewerbe und die Realisierung spannender Berufsbildungsprojekte zum Botschafter für den Standort Deutschland geworden ist. Mit Ihrem Erfolgskonzept „Lernen im Wettbewerb“ schaffen Sie es, das duale System öffentlichkeitswirksam zu vermarkten und jungen Menschen auf gleichsam spielerische wie realistische Weise interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln. Mit ihrem Angebot unterstützt WorldSkills Germany jeden der Teilnehmer auch aktiv dabei, sich im eigenen Ausbildungsbetrieb zu positionieren und die Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Karriere zu legen. Bleiben Sie weiterhin aktiv und kreativ im Sinne des Nachwuchses!

– Marcus Braunert, Geschäftsführer ABB Training Center GmbH & Co. KG, Heidelberg

Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. / Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.

Erich Hiller, erfahrener Vertreter der Landschaftsgärtner bei WSG. (Foto: BGL)

15 Jahre WorldSkills Germany e. V. – was für eine Erfolgsgeschichte! Mit der Bündelung des deutschen WM-Engagements für die besten Auszubildenden bietet WSG die nationale Plattform für unseren Top-Nachwuchs, um bei Weltmeisterschaften erfolgreich zu sein. Als Mitbegründer sind der BGL sowie das AuGaLa von Anfang an mit Begeisterung dabei. Denn die Idee zündete damals wie heute und hat viel bewegt: Bei den WorldSkills begegnen sich die besten Nachwuchskräfte aus aller Welt, lernen und messen sich junge Menschen im internationalen Wettbewerb und tauschen sich Unternehmen und Institutionen zu Bildungskonzepten und -potenzialen aus. Dafür bietet WSG zusammen mit seinen Mitgliedern dem nationalen Top-Nachwuchs die besten Rahmenbedingungen, ihre Fähigkeiten auf internationalem Parkett zu präsentieren.

Es gratulieren Dr. Robert Kloos (BGL-Hauptgeschäftsführer, l.) und Axel Ralf Liedtke (AuGaLa-Geschäftsführer, r.). (Foto: BGL/AuGaLa)

Die Landschaftsgärtner sind seit 15 Jahren mit großem Engagement und Erfolg dabei – und unsere Basis wächst: 2020 machten fast 7.500 junge Menschen eine Ausbildung zum „Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau“, kurz Landschaftsgärtner – ein Plus von 5 Prozent und damit mehr denn je! An diesem Erfolg haben Wettbewerbe einen wichtigen Anteil, denn sie machen unseren Beruf nicht nur bekannter: Sie zeigen jungen Menschen auch, welche spannenden beruflichen Herausforderungen und Chancen er bietet. In diesem Sinne wünschen die Landschaftsgärtner WSG weiter viel Erfolg!

– Erich Hiller, Vorsitzender des Verwaltungsrates des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (AuGaLa), Ehem. Vizepräsident des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) , Vorstandsmitglied WorldSkills Germany e. V.

CHIRON Group SE

Herbert Mattes bei den EuroSkills in Budapest 2018. (Foto: Frank Erpinar)

Beste Leistungen in einem eng bemessenen Zeitfenster abzurufen und das in der Öffentlichkeit und im internationalen Vergleich, sind hervorragende Eigenschaften um sich im Berufsleben behaupten zu können.

In unserer globalen Welt reicht es nicht nur Spitzenleistungen abzurufen. Eigenschaften wie, Konzentration, Durchhaltevermögen, Sprachgewandtheit, mediale Kompetenz, Interesse und Offenheit für andere Kulturen, um nur einige Eigenschaften zu nennen, spielen in unserer modernen Berufswelt eine immer größer werdende Rolle.
Für unser Unternehmen CHIRON Group spiegelt sich das in dem Berufsbild CNC Fräsen genau wieder. Unsere Applikationsspezialisten lösen Kundenprobleme weltweit vor Ort, erarbeiten Lösungen und stehen beratend bei Fragen rund um die effiziente Zerspanung zur Seite. Dies alles stets Leistungs- und Ergebnisorientiert sowie unter enormem Zeitdruck.
Junge Fachkräfte auf ihrem Weg zu unterstützen ist unser Ansporn als Wegbegleiter und Partner, sie zu fördern und ihnen diese Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten wahr werden zu lassen.

– Herbert Mattes, Ausbildungsleiter CHIRON Group SE

Didacta Verband e. V.

Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer des Didacta Verbandes e.V. (Foto: Didacta Verband)

Worldskills Germany und der Didacta Verband ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, die berufliche Qualifizierung junger Menschen zu fördern und die dualen Ausbildungsberufe aufzuwerten. 2015 haben wir uns deshalb für eine engere Kooperation und gegenseitige Mitgliedschaft entschieden. Ich erinnere mich gerne zurück an die erfolgreichen Deutschen Meisterschaften der Mechatroniker, die schon mehrfach im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse stattfanden, und die Worldskills 2013 in Leipzig, bei der wir einen großen gemeinsamen Auftritt der Bildungswirtschaft organisiert haben.

Zum 15. Geburtstag gratuliere ich der Worldskills Germany sehr herzlich und freue mich auf weitere gemeinsame Aktionen.

– Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer des Didacta Verbandes e.V.

FESTO Didactic

Alexander Bickel, Leiter Education DACH bei Festo Didactic und Elfi Klumpp, Head of Partnership Development bei Festo Didactic (Foto: Festo Didactic)

WorldSkills Germany feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins freuen sich über dieses besondere Ereignis. FESTO gratuliert allen Beteiligten herzlich zum Vereinsjubiläum.
WorldSkills Germany hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2006 hervorragend entwickelt und sich in vielerlei Hinsicht um die Berufswettbewerbe in Deutschland verdient gemacht. Als Gründungsmitglied sind wir stolz darauf, dass wir den Verein maßgeblich auf den Weg bringen durften.
„Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ Der chinesische Philosoph Lao Tse bringt auf den Punkt, was ein paar wenige Unternehmen vor 15 Jahren gewagt haben. Sie hatten den Mut, den ersten Schritt zu gehen, die Ausdauer, den Weg zu bereiten und haben ein neues Kapitel für WorldSkills in Deutschland aufgeschlagen.
„Heute blickt WorldSkills Germany auf 15 erfolgreiche Jahre zurück, ja, sogar auf die gelungene Durchführung der 42igsten Weltmeisterschaften der Berufe, der WorldSkills Leipzig 2013, und natürlich auf viele weitere Skills-Wettbewerbe und Bildungsaktivitäten“, erinnert sich Elfi Klumpp, die WorldSkills Germany von 2006 bis Anfang 2014 als Geschäftsführendes Vorstandsmitglied geleitet hat und heute bei Festo Didactic als Head of Partnership Development die weltweiten WorldSkills Aktivitäten koordiniert.
Festo Didactic, als Partner und Unterstützer von WorldSkills Germany, sieht den Berufswettbewerben jedes Jahr mit großer Begeisterung entgegen: als Arbeitgeber, als Ausbildungsbetrieb, als Material- und Lösungsanbieter und als Promoter für die berufliche Bildung. „Der Leistungsvergleich und in der technischen Bildung immer wieder zu den Besten zu gehören und weiter der führende Impulsgeber zu sein spornt uns an. Unsere Motivation ziehen wir dabei aus vielen Quellen: dem flexiblen Arbeiten im Team, dem Lernen im Verbund zu anderen Disziplinen und Denkweisen, der stetigen, nachhaltigen Forschung in Technologien und der intuitiven, zukunftsgewandten Ausrichtung und Entwicklung von Bildungslösungen“, sagt Enrico Rühle, Vorstandsmitglied bei Festo Didactic.
Mit Bildung Perspektiven für junge Menschen schaffen ist in diesen „New Normal“ Zeiten voller Disruption und Transformation wichtiger denn je. Berufswettbewerbe begeistern und sind ein wichtiger Baustein auf diesem Weg. „Unser Ziel ist es, den Teilnehmenden bei WorldSkills sowie die Nachwuchskräfte in Schulen, Hochschulen und Industrie voranzubringen. An deren Aufgaben und Leistungsvorhaben orientieren wir uns. Hier wollen wir an der Spitze stehen und den Menschen die Kompetenzen vermitteln, die in Industrien und Wirtschaftsräumen verlangt werden – die sie brauchen, um ihr eigenes Wachstum und ihre Bildung zu sichern und ein Teil des wirtschaftlichen Fortschritts ihrer Länder zu werden“, resümiert Alexander Bickel, Leiter Education DACH bei Festo Didactic.
Wir freuen uns darauf, weiter gerne tatkräftig an der Entwicklung von WorldSkills in Deutschland mitzuwirken und wünschen WorldSkills Germany ein fröhliches Jubiläumsfest und für die Zukunft viel Erfolg. Weiter so!

Heidelberger Druckmaschinen AG

Rainer Haus, Leiter Organisations- & Personalentwicklung/Berufliche Bildung der Heidelberger Druckmaschinen AG und Bernhard Nahm, Senior Manager der Heidelberger Druckmaschinen AG

Wir sind stolz, als Gründungsmitglied und mittlerweile als Bundesleistungszentrum, die Entwicklung von Worldskills Germany aktiv mitbegleitet zu haben. Berufsausbildung braucht – mehr als denn je – Aufmerksamkeit, Wertschätzung, neue didaktische Impulse und eine Bühne, auf der sich die jungen Menschen zeigen und im Wettbewerb stellen können. Hier leistet Worldskills eine fantastische Arbeit mit außerordentlichem Engagement und viel Herzblut. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.

– Rainer Haus, Leiter Organisations- & Personalentwicklung/Berufliche Bildung der Heidelberger Druckmaschinen AG

Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung gratuliert ganz herzlich zum 15jährigen Bestehen von WorldSkills Germany e.V.
Innerhalb der Berufsbildung hat der Wettbewerbsgedanke eine lange Tradition, nationale und internationale Wettbewerbe werden gerne angenommen und stärken die Attraktivität der dualen Ausbildung.
Der Verein bündelt Interessen und gibt der deutschen Berufsbildung im internationalen Wettbewerb ein Gesicht – dahinter stehen zahlreiche hochmotivierte und bestens qualifizierte junge Fachkräfte, die gerne zeigen, was sie können und gelernt haben, aber auch ehrenamtliche Trainer und Teammitglieder.
Ein besonderer Höhepunkt war die Ausrichtung der Weltmeisterschaft der Berufe 2013 in Leipzig, die auch innerhalb Deutschlands die Bedeutung der Berufsbildung unterstrichen hat.

Für zukünftige Wettbewerbe wünschen wir WorldSkills Germany und vor allem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und Freude im Austausch rund um die Welt.

– Christina Mersch Vorstandsvorsitzende, Jürgen Hollstein Geschäftsführer Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

SICK AG

Dr. Martin Krämer, Vorstandsmitglied der SICK AG und verantwortlich für die Ressorts Personal, Recht und Compliance (Foto: SICK AG)

15 Jahre WorldSkills Germany e. V. – zu diesem Meilenstein möchten wir allen engagierten Vereinsmitgliedern herzlich gratulieren! Als Ausbildungsunternehmen bietet uns WorldSkills einen wichtigen Baustein und eine professionelle Plattform, damit leistungsstarke und motivierte Auszubildende ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen ausbauen – und dabei wortwörtlich „Grenzen verschieben“. Die Wettbewerbsteilnahme weckt den Ehrgeiz, fördert die Arbeitsorganisation, Konzentrations- sowie Leistungsfähigkeit in herausfordernden Situationen.
Für den weiteren beruflichen Werdegang sind diese Fähigkeiten unverzichtbar und die Wettbewerbsteilnahme bleibt ein unvergessliches Erlebnis für jeden Auszubildenden. Die Erfolge der deutschen WorldSkills-Nationalmannschaft zeigen, dass die duale Ausbildung im internationalen Vergleich ein Erfolgskonzept ist. Das strahlt auch auf die Ausbildungsunternehmen ab und SICK ist stolz darauf, Unterstützer erster Stunde zu sein.

– Dr. Martin Krämer, Vorstandsmitglied der SICK AG und verantwortlich für die Ressorts Personal, Recht und Compliance

Renate und Waltraut Sick Stiftung

Renate Sick-Glaser, Vorsitzende des Stiftungsrates der Renate und Waltraut Sick Stiftung (Foto: Renate Sick-Glaser)

Herzlichen Glückwunsch WorldSkills Germany zu 15 Jahre erfolgreichem Engagement für den beruflichen Nachwuchs. Junge Menschen in ihren Talenten zu fördern und ihnen eine gute Berufsausbildung, insbesondere in den technischen Berufen, zu ermöglichen hat in unserem Familienunternehmen SICK eine lange Tradition. Als Patin der Ausbildung unterstütze ich die Teilnahme der Auszubildenden der SICK AG an den internationalen WorldSkills-Wettbewerben und engagiere mich persönlich als Gründungsmitglied des WorldSkills Germany e. V. sowie mit meiner Renate und Waltraut Sick Stiftung.
Bereits seit 1999 habe ich die erfolgreichen Bundessieger von SICK rund um den Globus begleitet wie zum Beispiel nach Kanada, Korea, Japan, Brasilien, Abu Dhabi und Russland. Bei jedem Wettbewerb fieberte ich mit und konnte miterleben, wie die Teilnehmenden unter höchster Anspannung ihre fachlichen und persönlichen Fähigkeiten unter Beweis stellten.
So leisten die WorldSkills einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung, für die es sich auch in Zukunft einzusetzen gilt.

– Renate Sick-Glaser, Vorsitzende des Stiftungsrates der Renate und Waltraut Sick Stiftung

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Thomas Heimann, Leiter Ausbildung International bei WAGO (Foto: WAGO)

WAGO engagiert sich seit jeher stark für die duale Ausbildung und die Nachwuchsförderung. Uns ist es besonders wichtig, Schülerinnen und Schülern frühzeitig berufliche Orientierung zu geben und für technische Berufe zu begeistern. Die World Skills sind dafür die ideale Plattform. Denn sie geben jungen Menschen die Gelegenheit, Fachleuten aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung beim Arbeiten über die Schulter zu schauen, die eigenen Fertigkeiten und Fähigkeiten auszuprobieren und im Wettbewerb unter Beweis zu stellen.

Wir gratulieren ganz herzlich zu 15 erfolgreichen Jahren und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

– Thomas Heimann, Leiter Ausbildung International bei WAGO