Die WSG-Familie bekommt kontinuierlich Zuwachs

Von links: Hubert Romer (WorldSkills Germany), Andreas Wolf und Martin Neutzler (EJOT) und Ralf Detzel (Christiani).

WorldSkills Germany ist ein starkes, wachsendes, proaktives Netzwerk.  In diesem Jahr haben wir bereits zehn neue Mitglieder begrüßen können. Unter anderem Samsung Electronics GmbH, EJOT Holding GmbH & Co. KG und Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG – Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung. Ihr Know-how und Engagement, aber auch das der angestammten Unternehmen, Verbände und Partner kommt allen zugute – im Interesse einer starken Gemeinschaft für eine zukunftsfähige duale berufliche Bildung in Deutschland.

Warum sind Sie Mitglied bei WorldSkills Germany geworden?

Steffen Ganders, Head of Corporate Affairs Samsung Electronics GmbH:

„Gemeinsam mit WorldSkills Germany setzen wir uns dafür ein, junge Talente auf die Digitalisierung der Arbeitswelt vorzubereiten: Neue Technologien verändern nicht nur sämtliche Lebensbereiche, sondern zunehmend auch unser Arbeitsleben. Durch die Vermittlung von digitaler Kompetenz geben wir dem Nachwuchs das notwendige Werkzeug für eine gesicherte Zukunft mit an die Hand. Denn mit der verstärkten Einbindung neuer Technologien verändern sich Arbeitsweisen, mit ihnen können Prozesse optimiert und Innovationen geschaffen werden. Damit steigern wir die Aufmerksamkeit für Ausbildungsberufe: Der Nachwuchs erhält die Chance, die Zukunft aktiv mitzugestalten und kreative Potenziale auszuschöpfen. Als Partner von WorldSkills Germany unterstützen wir die Initiative bei der Ausrichtung der Berufsmeisterschaften und setzen uns dafür ein, die digitale Exzellenz in der Berufsbildung zu stärken.“

Andreas Wolf, Verantwortlicher für Kommunikation bei EJOT:
„Für EJOT bietet die Mitgliedschaft bei WorldSkills Germany die Option, sehr guten Auszubildenden die Teilnahme an nationalen Meisterschaften und Wettkämpfen zu ermöglichen. In diesem Bereich ist der Verein WorldSkills Germany erstklassig aufgestellt und leistet hervorragende Arbeit.“

Michael Schamun, Marketingleiter von Christiani, einem der führenden Anbieter im Bereich
der technischen Bildung seit über 80 Jahren, hebt hervor:

„In Zeiten des demographischen Wandels und Fachkräftemangels ist eine fundierte Aus- und Weiterbildung wichtiger denn je. Christiani ist Partner für Unternehmen aus Industrie und Handwerk und unterstützt diese mit praxisnahen Lehrmaterialien und Bildungskonzepten. Zudem begrüßen wir die Ziele von WorldSkills Germany, die Berufliche Bildung noch stärker als den „richtigen“ Weg darzustellen und den Jugendlichen frühzeitig aufzuzeigen, dass sich Leistung – in den Wettbewerben von WorldSkills – auch positiv für den weiteren Karriereweg bezahlt macht.“

Demnächst stellen wir weitere neue Mitglieder vor.

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.