CNC-Fräser Patrick Aiple erringt hervorragenden 6. Platz und „Medallion for Excellence“ – Zwei Drittel der deutschen WM-Teilnehmer|innen mit Auszeichnungen

Patrick Aiple mit seinem Bundestrainer, Experte Herbert Mattes

Das Team Germany stockt seine Erfolgsbilanz bei den gerade beendeten 43. Weltmeisterschaften der Berufe WorldSkills 2015 im brasilianischen São Paulo auf. Nachdem die Bewertung im Berufswettbewerb CNC-Fräsen aufgrund technischer Probleme beim Vermessen der Werkstücke verschoben werden musste, kam nun mit einer Woche Verspätung die frohe Botschaft: Der deutsche Teilnehmer Patrick Aiple erringt einen hervorragenden 6. Platz. Mit 523 von 600 möglichen Punkten holt der 21-jährige von den Chiron-Werken in Tuttlingen/ Baden-Württemberg eine weitere Auszeichnung „Medallion for Excellence“ für Deutschland.

Insgesamt errang das 41-köpfige Team Germany damit zweimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze und 19 Diplome „Medallion for Excellence“ in 17 Skills. Damit erhielten rund zwei Drittel der deutschen Teilnehmer|innen entweder eine Medaille oder ein Exzellenz-Diplom. Die Teilnahme des Teams Germany bei den WorldSkills São Paulo 2015 wurde gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Unternehmen Samsung Electronics. Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hatte die Schirmherrschaft für das Team Germany bei der Berufe-WM in Brasilien übernommen.

Pressemitteilung hier herunterladen >>

Alle News, Bilder und Videos vom Team Germany bei den WorldSkills Sao Paulo 2015 >>

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.