viega-worldskills-germany-mitglied-1

Vor seinem Start bei der WM der Berufe 2015 in Brasilien trainierte Steve Müller (Skill Polymechanik) über Monate in der Lehrwerkstatt von Viega im thüringischen Großheringen. Marie-Luise Hörisch, als duale Studentin ebenfalls bei Viega, freute sich sechs Jahre nach ihrer Teilnahme bei den WorldSkills in Calgary über ihre neue Aufgabe als Teamleader der deutschen Mannschaft, die sie bis heute gern ausführt. (Foto: Viega)

In unserem aktuellen WorldSkills Germany-Magazin haben wir Peter Schöler, Chief Human Resources Officer und engagiertes Vorstandsmitglied von WSG, zum Engagement der Viega Gruppe bei den WorldSkills befragt.

Viega gehört zu den langjährigen Mitgliedern von WorldSkills Germany. Was waren und sind die Beweggründe, die Anliegen und Vorhaben von WSG zu unterstützen?
Viega legt besonderen Wert auf Qualität in der Ausbildung. Junge Menschen für die Berufsbilder in unserem Unternehmen zu interessieren und sie entsprechendzu fördern, war und ist uns wichtig. WorldSkills Germany mit seinen beruflichen Wettbewerben und seinem vielfältigen Engagement für berufliche Bildung bietet hierfür eine optimale Plattform. Denn junge Fachkräfte aus der ganzen Welt können bei den WorldSkills ihren Ausbildungsberuf zeigen und bei Gleichaltrigen dafür werben sowie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Seit Jahren nehmen Auszubildende von Viega deshalb an den nationalen wie internationalen Ausscheiden teil. Das Unternehmen unterstützt die WorldSkills-Wettbewerbe als Sponsor mit Materialien, Produkten und Manpower. Der Nutzen aus Mitgliedschaft und Engagement bei WSG liegt auf der Hand: Viega präsentiert sich als internationales Unternehmen und vor allem als attraktiver Arbeitgeber nach innen und außen.

Wie wichtig ist Viega das Thema Berufsausbildung, Nachwuchsförderung und Talentmanagement?
Das ist für ein Familienunternehmen wie Viega elementar, gerade in der heutigen Zeit, wo sich die Wirtschaft überall um den besten Nachwuchs und um qualifizierte Fachkräfte bemüht. Jährlich werden über 150 junge Menschen in 19 Berufen in unserem Unternehmen ausgebildet. Wir bieten viele interne Ausbildungsangebote, z.B. ein Austauschprogramm mit China, Werksunterricht als Prüfungsvorbereitung, eine Juniorfirma und Seminarwochen. Stichwort berufliche Wettbewerbe: Diese fördern zusätzlich Motivation und Einsatzbereitschaft bei den Teilnehmenden, stärken ihr Selbstbewusstsein und zeigen ihnen neue Stärken auf. Sie sammeln verschiedene Eindrücke bei Welt- und Europameisterschaften der Berufe und werden durch den Austausch mit jungen Menschen aus der ganzen Welt an Erfahrungen reicher. Wieder daheim wirken diese jungen Champions in der Ausbildung als Vorbilder.

Warum ist die Aussage „WorldSkills wirkt!“ Ihrer Meinung nach richtig?
Nun, Viega kann sicher nachweisen, dass viele ehemalige Teilnehmer im Skill Polymechanik bei WorldSkills- und EuroSkills-Wettbewerben Karriere
gemacht haben. Nehmen Sie Robert Erdmann, der in Shizouka / Japan bei der WM 2007 einen hervorragenden 7. Platz erreichte und heute ein gefragter Mitarbeiter unserer Lehrwerkstatt und zukünftiger Experte bzw. Bundestrainer für diesen Skill ist. Für Marie-Luise Hörisch war die Reise zu den WorldSkills 2009 nach Calgary / Kanada ein einmaliges Erlebnis. Als einzige weibliche Teilnehmerin im Starterfeld der Polymechaniker schlug sie sich Klasse. Die intensiven Vorbereitungen, die Erfahrungen der vier Wettkampftage und die unbeschreiblich nachhaltigen Begegnungen mit den vielen Teilnehmern anderer Nationen prägten sie persönlich und in ihrem beruflichen Weg. Die Teilnahme an den WorldSkills hat den Wunsch bestärkt, zu studieren und sich weiterzubilden. Aktuell ist sie Lean Management Trainerin im Viega-Werk Großheringen. Viega unterstützt sie auch in ihrer neuen Rolle als Teamleaderin der deutschen Berufe-Nationalmannschaft. Verwiesen sei auch auf Tobias Bornschein, den Silbermedaillengewinner im Skill Polymechanik bei der Heim-WM, den WorldSkills Leipzig 2013.

Was würden Sie sich im Sinne eines intensiven Networkings der WSG-Mitglieder für die nächste Zukunft wünschen?
Ich denke, der regelmäßige Austausch der Mitglieder untereinander ist wichtig und sollte intensiviert werden. Also: Wie organisiert der andere seine Ausbildung? Welche Formen der Nachwuchsgewinnung sind erfolgreich? Welche Erfahrungen gibt es in der Zusammenarbeit mit Schulen und Kommunen? Das kann auch gegenseitige Besuche in den Unternehmen von WorldSkills Germany beinhalten. Denkbar ist ebenso, sich bei Nachwuchsprojekten zu unterstützen. Ein gemeinsames Anliegen sollte sein, WorldSkills als festen Baustein in der beruflichen Bildungslandschaft
zu etablieren.

Weitere Beiträge lesen Sie im aktuellen WorldSkills Germany-Magazin >>

 

Mehr Informationen zur Viega Gruppe:
1899 erfolgte die Gründung des Familienunternehmens in Attendorn. Die Viega Gruppe beschäftigt heute weltweit über 4.000 Mitarbeiter und gehört zu den führenden Herstellern von Installationstechnik für Sanitär und Heizung. An insgesamt neun Standorten wird am nachhaltigen Viega-Erfolg gearbeitet. Die Produktion konzentriert sich in vier deutschen Werken. Spezielle Lösungen für den nordamerikanischen Markt fertigt die Unternehmensgruppe in McPherson / USA. Am Standort in Wuxi / China liegt der Schwerpunkt auf der Produktion für den asiatischen Markt. Das Sortiment umfasst rund 17.000 Artikel, die nahezu überall zum Einsatz kommen: in der Gebäudetechnik ebenso wie in der Versorgungswirtschaf oder im industriellen Anlagen- und Schiffbau. Die Installationstechnik als Kernkompetenz wirkt dabei konstant als Wachstumsmotor. Neben Rohrleitungssystemen gehören Vorwand- und Entwässerungstechnik zum Produktprogramm. Bereits in den 60er Jahren wurden die Weichen für die Internationalisierung gestellt. Heute exportiert Viega in über 75 Länder und ist überwiegend mit eigenen Vertriebsorganisationen weltweit präsent.

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.