Er schwimmte viele Jahre auf der sportlichen Erfolgswelle – nun verst├Ąrkt er sein Engagement f├╝r junge Leute

Thomas Lurz - erfolgreichster Freiwasserschwimmer aller Zeiten - ist Botschafter von WorldSkills Germany
Thomas Lurz ist der erfolgreichste Freiwasserschwimmer aller Zeiten

Thomas Lurz hat Teilnehmer, Experten, Delegierte und Partner von WorldSkills Germany bereits bei Vortr├Ągen begeistert – allein indem er von seinen Erfolgen berichtete und von ihnen eine Br├╝cke zu den Berufswettbewerben schlug. Aus einem Gespr├Ąch mit ihm geht man motiviert, voller Hoffnung und Willenskraft heraus.

Der Diplom Sozialp├Ądagoge erhielt bereits 2004 die Auszeichnung „Weltschwimmer des Jahres ÔÇô Open Water“ (Swimming World Magazine). Auch 2005, 2006, … In den Jahren darauf folgten viele weitere Europa- und Weltauszeichnungen. 2009 wurde Lurz sogar Freiwasserschwimmer des Jahrzehnts. Das alles v├Âllig verdient, denn insgesamt wurde der ehemalige Spitzensportler 27 Mal deutscher Meister, f├╝nfmal Europameister, zw├Âlfmal Weltmeister (bei insgesamt 12 WM-Teilnahmen) und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Bronze und in London 2012 Silber.
Insgesamt ist Thomas Lurz bei seinen Trainings mehr als 47.000 km geschwommen – also einmal um die ganze Welt und sogar noch weiter.

Im Fr├╝hjahr 2015 beendete Thomas Lurz seine sportliche Karriere. Doch er hat bereits neue Pl├Ąne. Er h├Ąlt bundesweit Vortr├Ąge zum Thema Motivation, bringt sich als Vizepr├Ąsident in seinem heimatlichen Sportverein „SV W├╝rzburg 05“ ein, engagiert sich mit der „Thomas Lurz und Dieter Schneider Sportstiftung“ f├╝r die gleichberechtigte Teilhabe und Teilnahme von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben.

Ebenfalls seit Fr├╝hjahr 2015 ist Thomas Lurz nun Botschafter von WorldSkills Germany. Wir haben ihm dazu drei Fragen gestellt:

1. Was verbinden Sie mit den WorldSkills bzw. WorldSkills Germany?
Ich finde die Idee sehr gut und es gibt unheimlich viele Parallelen zum Leistungssport. Hinzu kommt, dass wir uns von Anfang sehr gut verstanden und die gleichen Ideen haben. Es ist eine tolle M├Âglichkeit, Jugendliche zu f├Ârdern und in ihrem Job zu entwickeln, ihnen Motivation zu geben. Sowohl die jungen Menschen als auch unsere Wirtschaft k├Ânnen lange davon zehren.

2. Welche Parallelen sehen Sie zwischen den Berufswettbewerben und Ihrer eigenen T├Ątigkeit bzw. Ihren sportlichen Erfolgen?
Es geht um die gleiche Sache, sich Ziele zu stecken und die zu verfolgen.┬áBestm├Âglich nat├╝rlich einen Wettbewerb zu gewinnen. Erfolg ist der beste Motivator, den es gibt. Wie im Sport ben├Âtigt man viel Ehrgeiz, Wille, Disziplin und Durchhalteverm├Âgen, aber auch der Umgang mit Erfolg und Niederlagen geh├Ârt dazu.

3. Warum sind Sie Botschafter von WorldSkills Germany geworden? Was bedeutet das f├╝r Sie pers├Ânlich?
Mir bedeutet das sehr viel und ich m├Âchte meine Erfahrungen, die ich auch aus dem Leistungssport gewonnen habe, gerne weitergeben. Die Jugend zu motivieren, um au├čergew├Âhnliche Leistungen zu erbringen, ist eine sch├Âne Aufgabe, der ich mich gerne annehme.

Mehr ├╝ber Thomas Lurz erfahren Sie auf www.thomas-lurz.de.
Mehr ├╝ber die Thomas Lurz und Dieter Schneider Sportstiftung lesen Sie auf www.sport-stiftung.de

WorldSkills Germany hat Thomas Lurz bei seinem Projekt „No Limits!“ besucht. Lesen Sie hier den Beitrag „Inklusion im und durch Sport“ >>
Dar├╝ber hinaus nahm Thomas Lurz am Training unserer WM-Teilnehmer der Skills Koch | K├Âchin und Restaurantservice teil. Zum Artikel ├╝ber das WM-Training in Hamburg >>

Thomas Lurz im Interview:

Bildergalerie von Thomas Lurz mit WorldSkills Germany:

[bucket id=“2545″ title=“need-primary-kriterien-Leistungszentren“]