Mit dem Entrepreneurship-Projekt „Vom Lernenden zum Lehrenden“ lernen Auszubildende Unternehmertum und unternehmerisches Denken kennen

Mit dem spannenden Projekt „Vom Lernenden zum Lehrenden“ geben wir Azubis schon während der Ausbildung die Chance, sich in Sachen Unternehmergeist fit zu machen.
Warum? Weil Auszubildende in den beruflichen Schulen und im Betrieb weitgehend fachliches Wissen erwerben. Unternehmerisches Denken und Handeln werden nur in Ansätzen vermittelt, Aspekte wie Verantwortung und soziale Kompetenz finden nur in Einzelfällen Beachtung. Natürlich gibt es Schulen und Unternehmen, die ihren Auszubildenden diese Fertigkeiten bereits mit auf den Weg geben, aber noch ist die Anzahl derer gering.

„Vom Lernenden zum Lehrenden“ ist ein Wettbewerb bei dem Auszubildende Schülerinnen und Schülern ihre Berufe näherbringen. Wir wollen damit Fähigkeiten und Kompetenzen fördern, die für Unternehmerpersönlichkeiten und Führungskräfte wichtig sind.

Im Wettbewerb sollen die Auszubildenden selbst Ideen und Umsetzungskonzepte entwickeln und dabei Unterlagen wie Business- und Finanzpläne, Geschäftsmodelle oder Projekt- und Zeitpläne erstellen. Die Schülerinnen und Schüler sollen selbst kreativ sein und mit ihren Ideen sowie dem unternehmerischen Handwerkszeug in die Lage versetzt werden, sich unternehmerisches Denken anzueignen, um als aktive Mitarbeiter im Betrieb mitwirken zu können, mit einem vertieften Verständnis für unternehmerisches Agieren.

Azubis begeistern für ihre Berufe

Mit einer feierlichen Siegerehrung ist am 12. Juli 2019 im Kursaal in Bad Cannstatt die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs „Vom Lernenden zum Lehrenden“ über die Bühne gegangen. Teilgenommen haben im Finale …

weiterlesen

Diese Auszubildenden sind dabei

Schülerinnen und Schüler

  • der Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen (Pharmazeutisch-kaufmännische/r-Angestellte/r)
  • der Friedrich-Ebert-Schule Esslingen (Technisches Gymnasium und Produktdesigner/innen)
  • der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule Pforzheim (Schmuckdesigner/innen)

Projektphasen

Die Auszubildenden-Teams starteten im Dezember 2018 in die Konzeptphase, entwickelten Ideen und stimmten diese mit WorldSkills Germany ab. Im Februar 2019 wurden zwei Businesstage durchgeführt, an denen Gründerinnen und Gründer von ihren Erfahrungen berichteten. So erfuhren die Azubis eine Menge rund um die Themen Unternehmertum, Start-ups und Projektmanagement.

Aktuell befinden sich die Teams in der Realisierungsphase ihrer vielfältigen Projektideen: Sie entwickeln beispielsweise Flyer und Filme über den eigenen Beruf, eine neue Handyhalterung oder einen Ring, der mit einer App verbunden werden kann.

Bis zum Sommer 2019 haben die Gruppen Zeit, ihre Projekte zu realisieren. Dann stellen sie bei einer öffentlichen Veranstaltung am 12. Juli 2019 ihre Ergebnisse vor. Eine Fachjury bewertet die einzelnen Projekte und wählt das Siegerteam. Unabhängig davon, ob die Auszubildenden dann als Siegerinnen und Sieger aus diesem Wettbewerb hervorgehen oder nicht, steht eines auf jeden Fall fest: Sie haben wichtige Dinge für ihr späteres berufliches Leben gelernt.

Darum beteiligen sich junge Fachkräfte

Reizvoll ist für Leonie Rauscher (Klasse BK3, Goldschmiedeschule Pforzheim) dabei vor allem die Möglichkeit, Handwerkliches und Künstlerisches miteinander zu verbinden. Ihre Mitschülerin Caiyi Waug aus der Klasse BK1 erzählt: „Ich bekomme nicht immer das im Laden, was ich möchte.“ Daher setzt sie jetzt gemeinsam mit ihrer Gruppe eigene Gestaltungsideen in die Tat um. Für die angehende Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte Ina Hentschef ist die Mischung aus kaufmännischen Tätigkeiten am Computer und Kontakt mit Kunden der Grund, sich am Projekt zu beteiligen. „Mich hat es motiviert, meinen Beruf zu zeigen, weil viele ihn nicht kennen“, berichtet sie.

Förderung des Projekts

Das Projekt „Vom Lernenden zum Lehrenden“ wird gefördert von der Karl Schlecht Stiftung. Sie ist eine gemeinnützige Stiftung mit Fokus auf „Good Leadership“. Ihre Leitidee ist die Verbesserung von Führung in Business und Gesellschaft durch humanistische Werte. Vor diesem Hintergrund fördert sie die ganzheitliche, wertebasierte Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen und angehenden Führungskräften.

Sie haben Interesse an "Vom Lernenden zum Lehrenden"? Kontaktieren Sie uns:

WorldSkills Germany e.V.

Krefelder Str. 32
Haus B-West
70376 Stuttgart

Tel: 0711 4798-8020
Fax: 0711 4798-2225
info@worldskillsgermany.com