WorldSkills Germany Gruppenbild für die EuroSkills Göteborg 2016

Team Germany: voller Motivation auf der Zielgeraden zu den EuroSkills Göteborg 2016! (Foto: Frank Erpinar)

Stuckateur David Reingen, Gesundheitsbetreuerin Sophia Warneke, SHK-Anlagenmechaniker Lukas Bauer oder das Mechatroniker-Duo Michael Pfleger und Peter Kreuzer gehören zum Team Germany für Göteborg. Sie haben sich als Beste in ihren Berufen in Deutschland durchgesetzt, sind Fachkräfte und nicht älter als 25 Jahre. Ausscheide, Trainingslager und Vergleichswettkämpfe liegen hinter ihnen, weitere Übungseinheiten mit ihren Ausbildern und Experten folgen noch. Doch die Spannung ist jetzt schon hoch: Nur noch wenige Wochen, dann trifft sich die berufliche Elite Europas im schwedischen Göteborg. Zum fünften Mal finden die EuroSkills, die Europameisterschaften der Berufe, statt. Rund 500 Teilnehmer aus 30 europäischen Ländern und Regionen werden in 35 verschiedenen Berufen vom 1. bis 3. Dezember ihr Können zeigen.

Das Team von WorldSkills Germany und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks geht mit 22 jungen Fachkräften in 16 Einzel- und 3 Teamwettbewerben an den Start. Die Hälfte der Teilnehmer kommt aus dem Handwerk, die andere aus Industrie und Dienstleistungsbereich. Die deutsche EuroSkills-Delegation umfasst rund 50 Teilnehmer, Experten und Offizielle.

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich für das Treffen der europäischen Berufe-Champions einiges vorgenommen. „Bei den letzten europäischen Titelkämpfen 2014 im französischen Lille hatte unser Team mit fünf Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie zwei „Medallion for Excellence“ Platz 4 in der Nationenwertung errungen. Eine Top-Leistung, die wir gern wiederholen möchten“, formuliert Hubert Romer, Offizieller Delegierter, Geschäftsführer WorldSkills Germany und Präsident WorldSkills Europe, das Ziel.

„Aber viel wichtiger noch als eine gute Platzierung ist, dass jeder einzelne Teilnehmer sich belohnt sieht für seine Anstrengungen und Leistungen in der Qualifizierung und beim Training. Es zählt auch, dass unsere jungen Fachkräfte ihr Potenzial im Wettbewerb abrufen und sich in starken Teilnehmerfeldern beweisen. Für jeden Einzelnen verbindet sich mit einem Start bei einem internationalen Wettbewerb wie den EuroSkills ein unvergessliches Erlebnis und die Chance, angeeignetes Können als Karriereschub zu nutzen. Denn: Solche versierten Fachkräfte wie unsere EM-Teilnehmer werden in Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich händeringend gesucht. Einmal mehr zeigt sich: WorldSkills wirkt!“

Niedersachsen (6), Baden-Württemberg und Bayern (je 3) stellen die größte Anzahl der deutschen Teilnehmer in Göteborg. Ältester Starter im Team Germany ist mit 24 Jahren Koch Marianus von Hörsten, der Jüngste ist der 18-jährige Steffen Ellerbrake, der im Skill Mobile Robotik antritt. Das Team Germany ist auf die Zielgerade Richtung Göteborg eingebogen. Bei einem zweitägigen Meeting in der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Esslingen standen noch einmal organisatorische und technische Informationen, Medientraining und Workshops, aber vor allem das gegenseitige Einschwören „WIR sind EIN Team!“ im Mittelpunkt.

Unterzeichnet wurde in diesem Rahmen auch ein Vertrag zwischen WorldSkills Germany-Geschäftsführer Hubert Romer und Jürgen Patsch, Geschäftsführer Textile Care der CWS-boco Deutschland GmbH. Der Anbieter von Berufskleidung und professionellen Waschraumhygienelösungen im Mietservice ist Exklusivpartner der deutschen Berufe-Nationalmannschaft bei den EuroSkills 2016 in Göteborg. Das Unternehmen stattet die deutschen Teilnehmer mit Kleidung für Wettbewerbe, offizielle Auftritte und Freizeit aus

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen >>

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.