Steve Müller vertrat Deutschland im Skill Polymechanik bei den WorldSkills Sao Paulo 2015.

Steve Müller vertrat Deutschland im Skill Polymechanik bei den WorldSkills Sao Paulo 2015.

Heute startet die Deutsche Meisterschaft im Skill Polymechanik im thüringischen Sömmerda bei der Nestor Bildungsinstitut GmbH. Bis zum 24. März kämpfen sieben Teilnehmer um das Ticket für die WM der Berufe, die WorldSkills Abu Dhabi 2017, im Oktober.

Der Berufswettbewerb im Skill Polymechanik ist etwas für Allroundtalente in der Metalltechnik. Speziell die Inhalte der Berufe Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker werden hier abgebildet. Sieben junge Fachkräfte im Alter bis 22 Jahren stellen bei der NESTOR Bildungsinstitut GmbH in Sömmerda (Ehrhardtstraße 9, 99610 Sömmerda) ihr Können unter Beweis. Der Gewinner des mehrtägigen Wettbewerbs ist nicht nur der neue Deutsche Meister Polymechanik, sondern löst zugleich das Ticket zu den nächsten Weltmeisterschaften der Berufe, den WorldSkills Abu Dhabi, im Oktober 2017. Dort vertritt er in diesem Skill die deutschen Farben im Wettstreit mit den Weltbesten dieser Berufsdisziplin.

Die jungen Technikallrounder – ein Mädchen und sechs Jungen – müssen die Aufgabe in 22 Stunden an drei Wettkampftagen lösen. An Hand bereitgestellter technischer Unterlagen soll eine mechanische Baugruppe hergestellt und montiert werden. Anschließend gilt es, elektropneumatische Komponenten und die „SIEMENS LOGO“ miteinander zu verbinden. Nach der Programmierung ist das gesamte Projekt unter Kontrolle der Prüfer dann in Betrieb zu nehmen.

Die Teilnehmer aus den Unternehmen Viega, tesa Werk Offenburg und Chiron Werke (jeweils zwei Teilnehmer) sowie Knipex müssen Berufskenntnisse in der konventionellen Zerspanung, also Drehen und Fräsen, nachweisen. Zum Herstellen von Werkstücken, die sie anschließend einer Qualitätsprüfung zu unterziehen haben, bedarf es z.B. besonderer Fähigkeiten im Fügen von Werkstücken zu einer funktionstüchtigen Baugruppe. Aber auch elektrotechnische, Programmier- und Kenntnisse über den Aufbau pneumatischer Anlagen sind für jeden der teilnehmenden Fachkräfte vonnöten.

Während der Deutschen Meisterschaften haben Schulklassen der Region die Möglichkeit, einen lebendigen Einblick in verschiedene Bereiche der Polymechanik/ Automatisierungstechnik zu bekommen. Praktisches zum Anfassen – so das Konzept der Organisatoren, um Schüler für eine spätere berufliche Ausbildung in diesem Skill zu begeistern. Dazu geben Auszubildende und ehemalige WM-Teilnehmer ausführlich und fachkundig Auskunft.

Unterstützt wird die Deutsche Meisterschaft Polymechanik von den Partnern WEILER Werkzeugmaschinen GmbH, Kunzmann Maschinenbau GmbH, Siemens AG sowie von Viega GmbH & Co. KG und Nestor Bildungsinstitut GmbH.

Überzeuge dich vom Können der sieben Finalteilnehmer der Deutschen Meisterschaften „Polymechanik“ vom 21. bis 24. März!

Die Siegerehrung findet am Freitag, 24. März 2017 um 13 Uhr statt.

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.