Drei spannende Tage beim Bundesleistungswettbewerb für Bauhandwerker

Stolze Deutsche Meister in ihren Berufen beim Bundesleistungswettbewerb für Bauhandwerker 2015 in Krefeld

In den Bildungszentren des Baugewerbes fand vom 07. bis 09. November der Bundesleistungswettbewerb für Bauhandwerker des Zentralverbandes des deutschen Baugewerbes (ZDB) statt. Aus 16 Bundesländern traten die jeweils besten Gesellen aus acht Bauberufen an drei Tagen gegeneinander an – im Kampf um den deutschen Meistertitel.

Am Abend des 09.11. gab es dann die Ergebnisse!
Die deutschen Meistertitel gingen an:

Mario Bernardi – Zimmerer|Zimmerin (Saarland)
Simon Dammer – Maurer|in (Nordrhein-Westfalen)
Florian von Fintel – Straßenbauer|in (Niedersachsen)
Jan Genge – Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer|in (Nordrhein-Westfalen)
Niklas Grobert – Stuckateur|in (Baden-Württemberg)
Christian Kohr – Estrichleger|in (Bayern)
Raphael Rossol – Fliesen-, Platten- und Mosaikleger|in (Niedersachsen)
Timo Schön – Beton- uns Stahlbetonbauer|in (Bayern)

Unser WSG-Geschäftsführer Hubert Romer moderierte einen Teil des Abends. Unser Silbermedaillengewinner Lukas Prell (im Skill Stuckateur|in bei den WorldSkills Sao Paulo 2015) und Sebastian Falz (WSG-Teilnehmer im Skill Straßenbauer|in bei den EuroSkills Lille 2014) waren vor Ort als Interviewpartner.

Dank der Unterstützung unseres Partners Samsung konnten wir umfangreich über die Berufe, den Wettbewerb und die Teilnehmer|innen informieren und sie optimal präsentieren.

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.