Endspurt – nur noch 4 Wochen bis zur EM der Berufe in Graz!

Josef Herk, EuroSkills-Aufsichtsratsvorsitzender und WKO Steiermark-Präsident packt mit an. (Foto: Fischer)
Erstmals finden die Europameisterschaften der Berufe in Österreich statt. Es werden 400 Teilnehmer*innen aus 23 Ländern in 48 Disziplinen gegeneinander antreten. Aus dem Nichts wird derzeit auf dem Gelände des Schwarzl-Freizeitzentrums in Premstätten bei Graz das Wettkampfareal aufgebaut.

Der Startschuss für die Aufbauarbeiten des Wettkampfareals fiel diese Woche. Dabei treffen 30 – von insgesamt 420 – Sattelschlepper vor Ort ein. Parallel dazu werden die Basisinfrastruktur geschaffen sowie Zeltflächen im Ausmaß von über 6.600 Quadratmeter errichtet. „Der heutige Tag ist ein Freudentag, denn mit den Aufbauarbeiten rückt die erstmalige Berufs-EM in Österreich in greifbare Nähe. Gerade in Zeiten eines dramatischen Fachkräftemangels ist es wichtig, den ‚Young Professionals‘ eine entsprechende Bühne zu bieten. Mit EuroSkills wollen wir unser Land nicht nur als europäischen Hotspot für Jungfachkräfte präsentieren, sondern auch eine breite Öffentlichkeit über die Vielfalt an beruflichen Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Davon profitieren nicht zuletzt auch unsere Unternehmen“, betont EuroSkills-Aufsichtsratsvorsitzender und WKO Steiermark-Präsident Josef Herk. „Dafür tun wir alles, um eine bestmögliche Organisation des internationalen Großereignisses sicherzustellen“, sagt Herk.

Das Zelt für die Wettkampffläche wird erbaut. (Gelände des Schwarzl-Freizeitzentrums, Foto: Fischer)

Wie entstehen die 6.600 Quadratmeter Wettkampffläche?

Bis Ende dieser Woche werden mit den angelieferten Materialien die ersten beiden Zelte (von zwölf Zelten mit insgesamt mehr als 35.000 Quadratmetern) montiert und aufgestellt. So werden innerhalb kürzester Zeit 6.600 Quadratmeter Infrastruktur hergestellt. Damit das umgesetzt werden kann, braucht es helfende Hände. Zurzeit sind 30 Zeltbauer*innen sowie Monteur*innen im Einsatz. Zeitgleich erfolgen die Basisinstallationen am Areal: Wasser-, Abwasser- und Kanalleitungen werden aktuell in die Zelte verlegt. Auch das sogenannte „Competition Operations“-Team der EuroSkills GmbH verlegt aktuell seine Büroräumlichkeiten ins Schwarzl-Freizeitzentrum.

Ab Mitte September geht es dann los mit der direkten Anlieferung der notwendigen Großmaschinen – wie tonnenschwere CNC-Anlagen, Radlader oder Bagger – für die Wettbewerbe. Besonders schwergewichtige Anlagen und Maschinen werden in der Daviscup-Halle untergebracht, da auf die maximale Traglast der Zelte Rücksicht genommen werden muss. Kleinmaterial – wie Akkuschrauber, Messtechnik oder Kochlöffel – werden aus den drei bereits gut gefüllten steirischen Außenlagern angeliefert: Insgesamt werden schließlich weit über 100.000 Produkte von den logistischen Lagerflächen ins Schwarzl-Freizeitrum befördert. „Die detaillierte Planung und der hohe Zusammenhalt des Teams, der Workshop-Manager, aller Partner und Sponsoren ermöglichen eine echte logistische Meisterleistung“, hebt Herk hervor.

Auch das Team Germany ist schon sehr gespannt auf die EuroSkills in Graz. Die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft reist mit rund 70 Personen, darunter 30 Wettkämpfer*innen in 25 Disziplinen, nach Österreich. Erfahren Sie mehr über das Team Germany für die EM der Berufe.

Jetzt Team Germany entdecken