WorldSkills International arbeitet eng mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sowie der internationalen Organisation „Education & Employers“ zusammen. Ziel ist es, die wichtige Rolle der Berufsbildung zu fördern. Sie ermöglicht es Jugendlichen, die Fähigkeiten zu erwerben, Erfahrungen zu sammeln und Anleitungen zu erhalten, die sie benötigen, um ihre zukünftige Karriere während und nach der COVID-19-Pandemie zu verwirklichen.

In diesem Rahmen ist #LearningInProgress eine Kampagne, die darauf abzielt, einen erneuten Fokus auf den Aufbau von Lernsystemen zu setzen, die junge Menschen nach den zunehmenden Unsicherheiten besser auf den Arbeitsmarkt vorbereiten. Schließlich sind sie es, die überproportional von der Krise betroffen sind, mit dem (zeitweisen) Stillstand des schulischen Unterrichts und der betrieblichen Ausbildung.

Nun wurde eine kurze Umfrage (drei bis vier Fragen) erstellt, um zu verstehen, ob die Pandemie die Karriereziele junger Menschen und deren Meinung zu den benötigten Kenntnissen und Fähigkeiten verändert hat und ob die Berufsbildung in der COVID-19-Krise attraktiver geworden ist.

Die Umfrage hat zwei Zielgruppen:

– Jugendliche: Studierende, Auszubildende, Trainees
– Andere Interessengruppen: WorldSkills-Mitglieder, politische Entscheidungsträger/innen und Pädagogen

Die OECD wird die Umfrage auswerten und einen zusammenfassenden Artikel mit Ergebnissen erstellen, der Teil des OECD-Jahresforums im Dezember 2020 sein wird. Die Zusammenfassung wird auch zur Weitergabe innerhalb des WorldSkills-Netzwerks und darüber hinaus zur Verfügung gestellt.

Wir möchten Sie dazu ermutigen, die Umfrage auszufüllen, die Umfragelinks in Ihrem Netzwerk zu teilen und auch jungen Menschen zukommen zu lassen. Die Umfrage wird bis zum 28. September 2020 durchgeführt.

Umfrage für junge Leute:

https://www.surveymonkey.com/r/LIP_DE_YP

Umfrage für andere Interessengruppen:

https://www.surveymonkey.com/r/LIP_DE_G

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!