Die digitale Transformation und die Einführung sogenannter hybrider, datengetriebener Geschäftsmodelle gehen in Betrieben mit zahlreichen Veränderungen einher. Es ändern sich Arbeitsaufgaben und Arbeitsmittel, die Arbeitsumgebung; Teamarbeit und Führung werden zunehmend virtueller. Zentral für die erfolgreiche Einführung hybrider, datengetriebener Geschäftsmodelle und Smarter Services im Betrieb ist die Kompetenzentwicklung.

  • Wann: 19. Mai 2021, 15:00 – 17:00 Uhr
  • Wer: Geschäftsführer*innen, Topmanager*innen, Führungskräfte sowie Mitglieder und Interessierte von WorldSkills Germany
  • Wo: virtuell
  • Ziel: Kompetenzbedarfe der Zukunft ermitteln und meistern
  • Referentin: Nicole Ottersböck, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachbereich Arbeits- und Leistungsfähigkeit, ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.
  • Ihre Investition: 50,00 Euro netto, kostenfrei für Mitglieder und WorldSkills-Aktive – die Preise gelten pro Person
  • Anmeldung: bis 14.05.2021 per Online-Formular (siehe unten) oder ausgedrucktes Formular senden an akademie@worldskillsgermany.com bzw. per Fax an +49 (0) 711 4798-2225. Anmeldung herunterladen >>

Ihre Benefits

  • Expertise von Prozessoptimierung und Kosteneinsparung durch Hybridisierung in Unternehmen (Kompetenzbedarfe erfassen und meistern)
  • Ausblick auf Methoden zum bedarfsgerechten Kompetenzaufbau und -entwicklung
  • Gelegenheiten mit anderen Gästen an Diskussionen teilzunehmen und Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen

Ihre Referentin

Foto: Nicole Ottersböck

Nicole Ottersböck – Wissenschaftliche Mitarbeiterin –
Fachbereich Arbeits- und Leistungsfähigkeit
ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.

Nicole Ottersböck hat Diplom-Sozialwissenschaften an der Universität Koblenz-Landau studiert. Seit 2011 beschäftigt sie sich in diversen Forschungsprojekten mit Trendentwicklungen und ihren Herausforderungen für die Arbeitswelt. Zurzeit arbeitet Frau Ottersböck am ifaa in Düsseldorf in dem Forschungsprojekt AnGeWaNt „Arbeit an geeichten Waagen für hybride Wiegeleistungen an Nutzfahrzeugen“, in welchem sie die Etablierung hybrider Geschäftsmodelle mittels Digitalisierung in drei Betrieben arbeitswissenschaftlich begleitet.

Themenfeld: Arbeitswelt der Zukunft, Digitalisierung/Industrie 4.0, KI/Lernende Systeme

Motto: „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ (Bertolt Brecht)

Kursinhalte im Detail

In der Veranstaltung möchten wir Sie über aktuelle, praxisbezogene Forschungsaktivitäten im Projekt AnGeWaNt informieren und mit Ihnen erörtern, welcher Nutzen sich daraus für Ihre Arbeit mit Unternehmen ergeben könnte. Das Thema lautet:

„Soziotechnische Gestaltung der Einführung hybrider, datengetriebener Geschäftsmodelle (Smart Services) im Betrieb – Zukünftige Kompetenzbedarfe erfassen und meistern“

Die digitale Transformation und die Einführung sogenannter hybrider, datengetriebener Geschäftsmodelle gehen in Betrieben mit zahlreichen Veränderungen einher. Es ändern sich Arbeitsaufgaben und Arbeitsmittel, die Arbeitsumgebung; Teamarbeit und Führung werden zunehmend virtueller. Zentral für die erfolgreiche Einführung hybrider, datengetriebener Geschäftsmodelle und Smarter Services im Betrieb ist die Kompetenzentwicklung.

In dem Forschungsprojekt „AnGeWaNt – Arbeit an geeichten Waagen für hybride Wiegeleistungen an Nutzfahrzeugen“ werden seit Januar 2019 solche hybriden, datengetriebenen Geschäftsmodelle in drei Unternehmen entwickelt und umgesetzt. In der Veranstaltung gibt Nicole Ottersböck einen praxisbezogenen Einblick zu:

  • Hybridisierung und den hybriden Geschäftsmodellen im Projekt
  • Veränderungen der Arbeit durch Hybridisierung
  • Entstehende Kompetenzbedarfe in den Unternehmen
  • Vorgehen zur Erstellung zukünftiger Kompetenzprofile
  • Ausblick auf Methoden zum bedarfsgerechten Kompetenzaufbau

Agenda

Teil 1:

  • generelle Kompetenzbedarfe für die Zukunft (branchenübergreifend)

Teil 2:

  • Kompetenzbedarfe durch Hybridisierung & Digitalisierung am Beispiel von Anwenderunternehmen (M&E Industrie)
  • Lernmethoden und Praxisbericht mit ausgewählten Ergebnissen

Teil 3:

  • Fragerunde und Diskussion

Jetzt für Von den Besten lernen - "Arbeit der Zukunft" anmelden

Angaben zur Teilnahme

Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 50 Euro netto. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Rechnung.