Keine Produktproduktion ohne Prototyp und Modellbauer|in

Prototypenbau - Ausbildung und Beruf - WorldSkills Germany
Die Prototypen werden nach technischen Zeichnungen am Computer geplant und schlie├člich hergestellt.

Nach dem Design, z.B. eines Schiffes, Autos, Handys oder Hochhauses und vor dessen Konstruktion kommt ein Modell oder, anders genannt, ein Prototyp zum Einsatz, damit sich Kunden und Hersteller genau vorstellen k├Ânnen, wie das fertige Produkt einmal aussehen soll.

Das Berufsbild des Prototypenbaus ist in Deutschland dem Beruf technische|r Modellbauer|in zugeordnet, welcher in drei Fachrichtungen angeboten wird: Karosserie & Produktion, Anschauung oder Gie├čerei. Je nach Fachrichtung planen und fertigen technische Modellbauer|innen somit Karosserie- und Produktionsmodelle, bauen Modelle f├╝r die Pr├Ąsentation von Architekturentw├╝rfen und Designideen oder stellen Modelle von zu gie├čenden Werkst├╝cken her.

Bei der Fertigung wenden sie vorwiegend computergest├╝tzte Verfahren an, bearbeiten Modelle z.T. jedoch auch von Hand. Bevor beispielsweise ein neues Produkt in die Produktion geht, wird zuerst ein Prototyp gem├Ą├č den 3D-CAD-Daten und den weiteren Spezifikationen angefertigt.

Die endg├╝ltige Konstruktion und das Design werden durch Erprobung und n├Âtige ├änderungen unter Verwendung des angefertigten Prototyps festgelegt. Technische Modellbauer|innen sind f├╝r die Realisierung verschiedenster Produkte f├╝r unterschiedliche Anwendungen wichtig f├╝r das Gewerbe und die Industrie.


Prototypenbau = Disziplin / Skill Nr. 45

Du hast Fragen zur Disziplin oder m├Âchtest gern an einem nationalen oder internationalen Wettbewerb teilnehmen? Dann ruf uns an oder sende uns eine E-Mail:

[bucket id=“903″ title=“gesch├Ąftsstelle-allgemein“]

[bucket id=“363″ title=“need-primary-wettbewerbe“]