Ein vielfältiger, moderner Ausbildungsberuf

Mechatroniker - Beruf und Ausbildung - WorldSkills Germany

Bei den WorldSkills zählt der Beruf Mechatroniker|in zu den Disziplinen mit den meisten Wettbewerber|innen.

Bei technisch hochwertigen Automatisierungslösungen verzahnt sich die Mechanik zunehmend mit der Elektronik und Informatik. Die Lösung: Mechatronik. Seit neun Jahren existiert das Berufsbild Mechatroniker|in.

Der Mechatroniker bzw. die Mechatronikerin kann systematisch und zielorientiert arbeiten, Systeme, Anlagen und Geräte verstehen, modifizieren und Instand halten, Steuerungen verschiedener Technologien entwickeln, Produktionsprozesse organisieren und optimieren und Qualitätsmanagement als Firmenphilosophie realisieren.

Mechatroniker|innen sind somit in der Montage und Wartung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen tätig bzw. bei den Abnehmern und Betreibern dieser mechatronischen Systeme. Sie konstruieren unter anderem Autopiloten für Flugzeuge und Schiffe, ABS-Bremsen in Autos oder auch elektronische Antriebssysteme und richten diese ein. Die Tätigkeiten werden an unterschiedlichen Einsatzorten ausgeübt, vornehmlich auf Montagebaustellen, in Werkstätten oder im Servicebereich.

Ebenfalls bildet der Umgang mit Steuerungs- und Regelungstechnik einen zentralen Zweig der Arbeit von Mechatroniker|innen. Sie müssen in der Lage sein, eine Speicherprogrammierbare Steuerung zu installieren. Hierzu gehört auch der korrekte Umgang mit verschiedenen Feldbus-Systemen.

Da das Ausbildungsspektrum sehr breit gefächert ist, können erhebliche Unterschiede bei der Schwerpunktsetzung in der betrieblichen Ausbildung festgestellt werden. So wird in manchen Unternehmen die Ausbildung stark an Elektroniker|innen orientiert und nur durch grundlegende mechanische Fertigkeiten ergänzt, aber auch eine gegenteilige Spezialisierung kann vorkommen. Der Grund hierfür liegt in den unterschiedlichen Aufgaben, die später, beispielsweise in der mechanischen oder elektronischen Instandhaltung, übernommen werden sollen.

Ausschreibung zu den Nationalen Meisterschaften

Auf der didacta in Stuttgart werden nächstes Jahr vom 14. bis 18.02.2017 die Nationalen Meisterschaften ausgetragen.

Festo Didactic SE und WorldSkills Germany führen gemeinsam den Mechatronik Bundeswettbewerb 2017 als Vorentscheid für die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaft durch, die vom 14. bis 19.10.2017 in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, stattfindet.

Zeitplan bis zur Deutschen Meisterschaft
1. Anmeldung bis zum 01. Oktober 2016 (siehe Anmeldeformular)
2. 17. November 2016 Expertentreffen (Ausbilder) zur Vorbereitung des nationalen Wettbewerbs (Details siehe Ausschreibung)
3. WorldSkills Germany Deutsche Meisterschaft „Mechatronik“ 14.- 18. Februar 2017 auf der Messe didacta in Stuttgart

Hier finden du und dein Ausbilder die Ausschreibung mit weiteren Informationen >>

Hier erhaltet ihr weitere Wettbewerbsinformationen >>

Hier könnt ihr dich anmelden >>


Mechatroniker|in = Disziplin / Skill Nr. 4

Du hast Fragen zur Disziplin oder möchtest gern an einem nationalen oder internationalen Wettbewerb teilnehmen? Hier sind deine Ansprechpartner:

Experte für die WorldSkills und EuroSkills

Michael Linn - WorldSkills Germany

Mechatroniker|in

Skill 4

Michael Linn

Chef-Experte

Festo Didactic GmbH & Co. KG
Rechbergstraße 3
73770 Denkendorf
michael.linn@festo.com

Expertin für die WorldSkills

Sybille Bohland - Experte - WorldSkills Germany

Mechatroniker|in

Skill 4

Sybille Bohland

Festo Didactic GmbH & Co. KG
Jakobstraße 33
73734 Esslingen
lun@de.festo.com

  • alternativtext thumb

    Teilnahmebedingungen

    Erfahre alles über die Teilnahmevoraussetzungen für die Wettbewerbe.

    mehr >>

  • alternativtext thumb

    Termine

    Wann finden die nächsten Wettbewerbe statt? Eine Übersicht erhälst du hier.

    mehr >>

  • alternativtext thumb

    Archiv

    Erhalte interessante Einblicke in die vergangenen WorldSkills- und EuroSkills.

    mehr >>