WorldSkills Germany und Metatop kooperieren beim Sponsoring beruflicher Wettbewerbe und der Nachwuchsgewinnung

Metatop-Geschäftsführer Bodo Drees und WorldSkills Germany-Geschäftsführer Hubert Romer freuen sich auf die Kooperation, durch die der WorldSkills-Gedanke noch mehr Unternehmen und künftige Unterstützer erreichen soll.

Metatop-Geschäftsführer Bodo Drees und WorldSkills Germany-Geschäftsführer Hubert Romer freuen sich auf die Kooperation, durch die der WorldSkills-Gedanke noch mehr Unternehmen und künftige Unterstützer erreichen soll.

Gemeinsam zahlreiche Unterstützer zur Förderung junger Fachkräfte gewinnen – darauf zielt ein Kooperationsvertrag ab, den die Geschäftsführer von WorldSkills Germany, Hubert Romer, und des Marketigunternehmens Metatop, Bodo Drees, jetzt in Stuttgart unterzeichneten.

„Wir sind seit 30 Jahren im Geschäft, gehören zu den führenden Unternehmen in der Sponsoringbranche im deutschsprachigen Raum, arbeiten schon lange erfolgreich mit Verbänden und namhaften Partnern aus Sport, Bildung und Kultur zusammen. WorldSkills und seine Arbeitsfelder sind eine spannende Herausforderung für uns“, freut sich Metatop-Geschäftsführer Bodo Drees auf die Zusammenarbeit. „Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, gute Fachkräfte zu bekommen und sie zu motivieren. In diesem Prozess von Nachwuchsakquise und -förderung als Vermittler von Sponsoren aufzutreten, ist eine schöne Aufgabe für uns. Gern bringen wir unser Know-how im Sponsoring ein. Nationale wie internationale berufliche Wettbewerbe und weitere Aktionen durch die Ansprache unseres Netzwerkes zu unterstützen – darauf freuen wir uns.“

Durch die Gewinnung von Sponsoren und Unterstützern sollen noch mehr berufliche Wettbewerbe in Deutschland realisiert werden können.

Durch die Gewinnung von Sponsoren und Unterstützern sollen noch mehr berufliche Wettbewerbe in Deutschland realisiert werden können.

Für seinen Metatop-Geschäftsführerkollegen Siegmar Läpple gilt die Ansprache dabei nicht nur den Big Playern in der Wirtschaft. „Wir geben klein- und mittelständischen Unternehmen und auch lokalen Partnern Gelegenheit, sich in diesem Rahmen zu engagieren. Junge Menschen zu animieren, sich im Beruf zu entwickeln und zu entfalten, Nachwuchsprojekte wie bei WorldSkills Germany nach vorn zu bringen, das ist großartig. Wenn wir uns daran beteiligen können, Unternehmen im Sinne eines sozialen Engagements in Verbindung mit dem Geschäftsmodell Sponsoring zu begeistern, dann ist das Motivation genug.“

Der Benefit der Zusammenarbeit liegt für Hubert Romer von WorldSkills Germany auf der Hand: „Wir streben im partnerschaftlichen Verbund eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten an. Metatop gewinnt über ihre Netzwerke zusätzliche Partner für WorldSkills, die akquirierten Sponsoren tuen Gutes und profitieren von dem besonderen Image.“ Romer verweist dabei noch auf einen wichtigen Marketingaspekt: „Metatop agiert für uns wie eine ausgelagerte Marketingabteilung, mit deren Hilfe wir unseren Bekanntheitsgrad erhöhen und damit ein gesteigertes Bewusstsein für die Organsiation WorldSkills Germany und ihre Anliegen schaffen wollen.“ Die Kooperation in der Partnergewinnung als Schnittstelle zwischen Verein und Sponsoren zielt auf die Organisation als Ganzes, auf nationale Wettbewerbe und die Unterstützung des Teams Germany bzw. einzelner Skills bei Welt- und Europameisterschaften der Berufe, auf anlass- bzw. themenbezogene Aktionen, Projektunterstützung, in Regionen wie auch regionalübergreifend. „Ein guter Tag für die jungen Fachkräfte in Deutschland“, freut sich Romer.

Die Pressemitteilung hier herunterladen >>

Teile diesen Beitrag auf:

Keine Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein. Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein. Bitte gib ein Nachricht ein.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.